Informationen Juli

Liebe Finsterwalderinnen und Finsterwalder,

es sind wieder Sommerferien und viele Familien genießen auch in diesem Jahr wieder ihren Urlaub in ihrer Heimat. Das freut vor allem die Kinder, die im Freibad großen Spaß am Baden haben oder unseren Tierpark mit seinen schattigen Plätzen besuchen. Viele Mädchen und Jungen genießen ihren Sommer im Rahmen der Ferienspiele und erleben gemeinsam mit ihren Hort-Erziehern interessante Aktivitäten. Auch unser Freizeitzentrum „White House“ hatte in den ersten beiden Ferienwochen ein Programm für die Schulkinder zusammengestellt.

Liebe Finsterwalderinnen und Finsterwalder,

obwohl es wegen der Corona-Pandemie noch immer zahlreiche Einschränkungen zu    beachten gibt, bahnen sich die beliebten Kulturveranstaltungen unserer Stadt einen Weg zurück in die Kalender. Dabei können wir den großen Vorteil nutzen, den die Sommerzeit mit sich bringt: das hoffentlich gute Wetter, dass Veranstaltungen an der frischen Luft ermöglicht.  Haben Sie schon im Open-Air-Kino im Freibad vorbeigeschaut?  Wenn nicht, dann sichern Sie sich unbedingt noch Karten, die im Vorverkauf an der Freibadkasse zu bekommen sind. Gemeinsam mit dem Team der Stadtwerke wird uns das Weltspiegel-Kino hier sicher wieder schöne Abende bieten. Auch das Kino selbst konnte am 01. Juli endlich wieder seine Türen öffnen und freut sich auch in den eigenen Räumlichkeiten wieder Besucherinnen und Besucher begrüßen zu dürfen.

Eine musikalische Lesung wird es am Samstag, den 14. August 2021 um 19 Uhr im Park der Stadtbibliothek Finsterwalde geben. Zu Gast sind die beiden Autorinnen Eva Baronsky und Claudia Brendler. In ihrem Staffelroman „Liebe würde helfen“ erzählen sie von den Auswirkungen moderner Liebesinflation, von Menschen, die versuchen, auf verbrannter Erde Fuß zu fassen und immer wieder aufbrechen müssen, obwohl sie doch eigentlich nur ankommen wollen.

Am 21. August kommen dann Freunde der klassischen Musik auf ihre Kosten. Im wunderschönen Ambiente des Finsterwalder Schlossparks wird zu einem Klassikkonzert eingeladen. Unter dem Motto „Serenade am Schloss“ musizieren Stefan Heibach (Tenor), Nassib Ahmadieh (Cello) und Johanna Zmeck (Klavier) in diversen Besetzungen mit einem sommerlich, klassischen Programm.

Ich lade Sie herzlich ein, sichern Sie sich noch Karten für unsere musikalische Lesung und für unser Klassikkonzert. Alle Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie auch auf den kommenden Seiten.

Liebe Finsterwalderinnen und Finsterwalder,

seit der Grundsteinlegung am 04. September 2020 ist auf dem Gelände der zukünftigen Kulturweberei eine Menge passiert. Mittlerweile wurde der Dachstuhl gerichtet, was nach guter Tradition auch mit einem entsprechenden Richtfest am 18. Juni gefeiert wurde. Das Richtfest ist traditionell ein Dank an die Bauleute, den ich an dieser Stelle nochmal allen Baufirmen aussprechen möchte. Aber auch Architekt Jürgen Habermann und allen weiteren Planern und Beteiligten am Bau der Stadthalle richte ich meinen Dank aus und wünsche für die nächsten Monate weiterhin gutes Gelingen. Der Bau der Kulturweberei verläuft bis auf den anfänglichen vierwöchigen Verzug derzeit planmäßig und wir sind bislang von keinen Lieferengpässen oder Auswirkungen der Corona-Krise betroffen. Ich freue mich ganz besonders, dass viele zukünftige Nutzerinnen und Nutzer der Kulturweberei diesen Meilenstein mit uns begleitet haben.

Für interessierte Bürgerinnen und Bürger gab es am darauffolgenden Tag endlich den ersten „Tag der offenen Baustelle“, nachdem aufgrund der Corona-Pandemie die letzten beiden Baustellenführungen digital stattgefunden haben. Es wurden insgesamt sechs Führungen mit dem Architekten Jürgen Habermann angeboten, die allesamt fast ausgebucht waren.

Liebe Finsterwalderinnen und Finsterwalder,

gemeinsam mit den Gewerbetreibenden, den Stadtverordneten und der MIT Elbe-Elster konnten wir am 1. Juni auf dem Finsterwalder Markt den Startschuss für die Cityoffensive StempelFiwaNaut „Plus“ geben. In mittlerweile 159 Geschäften, Läden, Restaurants, Sportstudios und Freizeiteinrichtungen werden regionale Einkäufe mit einem Lächeln und einem Stempel im Freundschaftspass belohnt. Und dass die Bürgerinnen und Bürger ein großes Herz für ihre Stadt haben, zeigt sich daran, dass diese Cityoffensive sehr gut angenommen wird und so verwundert es nicht, dass die ersten Freundschaftspässe mit zwanzig Stempeln bereits gefüllt zur Einlösung im Bürgerservice vorgelegt werden. Die Initiative wird zwar nicht den Umsatzverlust, der durch die Lockdowns entstanden ist, schließen, aber sie trägt dazu bei, aktiv regionale Unternehmerinnen und Unternehmer zu unterstützen und den Zusammenhalt zu stärken.

Auch freue mich, neue Unternehmen und Dienstleister bei uns in der Sängerstadt begrüßen zu dürfen. So eröffnete im Juni die junge engagierte Finsterwalderin Anne Freudenberg ihren kleinen Laden „Einfach Ohne - Unverpackt“ am Finsterwalder Markt. Ein tolles Angebot, welches man zurzeit nur aus Großstädten kennt. Damit setzt sie ein Zeichen für gelebten Umweltschutz, für Verantwortung und nachhaltiges Umgehen mit unseren Ressourcen. Fast zeitgleich öffneten die beiden Unternehmerinnen Nadine Kilian und Julia Procopius ihre neue Werbeagentur „frechundschwefel“ im ALEX Coworking Space. Des Weiteren eröffnete am 1. Juli die Finsterwalderin Sabine Liebscher in einem leerstehenden Geschäft in der Berliner Straße 25 ihre Versicherungsagentur. Auch das junge Zahnärztepaar Tanja und Jan Ratzke kam zurück nach Finsterwalde und öffnete kürzlich unter dem Namen „Zahnquartier“ eine moderne und innovative Zahnarztpraxis in der Kirchhainer Straße.

Es ist mir eine Freude, die neuen Unternehmen und Dienstleister in unserer Stadt begrüßen zu dürfen. Für die Zukunft wünsche ich alles gute und einen erfolgreichen Start in unserer Sängerstadt.

Liebe Finsterwalderinnen und Finsterwalder,

ich wünsche Ihnen noch eine schöne Sommer- und Urlaubszeit mit Ihren Familien. Genießen   Sie Ihre Aufenthalte in unserem Freibad oder im Tierpark. Bleiben Sie weiterhin achtsam und vor allem gesund!

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Bürgermeister

Jörg Gampe