Das Einsatzgeschehen der Freiwilligen Feuerwehr Finsterwalde im vergangenem Jahr

In der vergangenen Stadtverordnetenversammlung vom 28. April gab Stadtbrandmeister Michael Kamenz einen ausführlichen Bericht über die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Finsterwalde im Jahr 2020. Er informierte, dass die Feuerwehr im vergangenem Jahr insgesamt 310 mal alarmiert wurde. Davon waren 117 Einsätze Brände und 149 Einsätze technische Hilfeleistungen. Außerdem gab es 44 Fehlalarme, zum Beispiel durch das Auslösen von Brandmeldeanlagen.

Auch die Feuerwehr Finsterwalde hat mit der Corona-Pandemie stark zu kämpfen. So kann unter anderem seit vielen Monaten keine Ausbildung mehr durchgeführt werden. Daher ist Stadtbrandmeister Michael Kamenz auf seine Kameradinnen und Kameraden besonders stolz, die unter den erschwerten Bedingungen die Onlineausbildungen absolvieren müssen. Sie ersetzen zwar nicht die praktische Ausbildung, aber es ist eine Möglichkeit weiterhin in Kontakt zu bleiben. Trotz der Corona-Pandemie gab es im vergangenem Jahr auch ein paar Höhepunkte, wie die Fertigstellung des Gerätehausanbaus der Feuerwehr Stadtmitte und die Indienststellung des Tanklöschfahrzeugs (TLF) 5000, welches auch schon einige Einsätze mitgemacht hat.

Bürgermeister Jörg Gampe: „Für ihr stets professionelles, schnelles und engagiertes Handeln im Sinne der Sicherheit der Finsterwalder Bürgerinnen und Bürger, möchte ich allen Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr an dieser Stelle einmal mehr „Danke!“ sagen. Sie haben, wie auch in den vergangenen Jahren, wieder mit vielen Einsätzen zu kämpfen gehabt und unsere Stadt durch ihr stets professionelles und umsichtiges Eingreifen vor Unheil bewahrt. Seit vergangenem Jahr müssen unsere Kameradinnen und Kameraden zudem unter den erschwerten Bedingungen der Corona-Pandemie kämpfen. Auch im Rahmen des internationalen Tages der Feuerwehrleute, möchte ich der Feuerwehr Finsterwalde meinen Glückwunsch aussprechen.“

Der Internationale Tag der Feuerwehrleute hat seinen Ursprung in Australien und findet jährlich am 4. Mai statt, da der Schutzpatron der Feuerwehren, der Heilige Florian von Lorch an diesem Tag seinen Namenstag hat. Er war Offizier der römischen Armee sowie Oberbefehlshaber einer Einheit zur Feuerbekämpfung und gilt als der Schutzpatron aller Feuerwehrleute.

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Clarissa Leese
Schloßstraße 7/8
03238 Finsterwalde

Schlosshof Eingang G, Zimmer 208
Telefon 03531 / 783 310
E-Mail: pressestelle@finsterwalde.de

Informationen zur Bundestagswahl 2021 >>