Virtuelle Wochen der Städtebauförderung 2021 in der Sängerstadt Finsterwalde

In diesem Jahr begehen Bund, Länder und Kommunen gemeinsam das Jubiläum „50 Jahre Städtebauförderung“. Auch wenn Corona-bedingt der Tag der Städtebauförderung nicht wie in gewohnter Weise stattfinden kann, bietet die Stadt Finsterwalde virtuelle Rundgänge zu den zwei Höhenpunkten der Stadterneuerung an. So wird es eine digitale Führung durch das neu sanierte Schloss Finsterwalde geben und Architekt Jürgen Habermann gibt, gemeinsam mit Bürgermeister Jörg Gampe, bei einer weiteren Baustellenführung in der zukünftigen Kulturweberei eine Übersicht zum aktuellen Baufortschritt.

Seit dem Jahr 1992 sind bisher etwa 61 Millionen Euro Fördermittel in die Sängerstadt geflossen. Dabei handelt es ich um eine Bündelung teils EU-weiter Förderprogramme. Mit Hilfe der Fördermittel konnten sämtliche Straßen und Plätze neugestaltet sowie eine Vielzahl von Gebäuden, darunter das Finsterwalder Schloss, saniert werden. Der Standort des größten innerstädtischen und derzeit aktuellsten Bauvorhabens ist die Stadthalle auf dem Gelände der ehemaligen Schaeferschen Tuchfabrik mit dem neuen Namen „Kulturweberei“.

Die Städtebauförderung wirkt als Impulsgeber für die Entwicklungen von ganzen Stadtteilen und privaten Investitionen in Gebäuden sowie als Job-Motor für das regionale Handwerk.

 

 

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Clarissa Leese
Schloßstraße 7/8
03238 Finsterwalde

Schlosshof Eingang G, Zimmer 208
Telefon 03531 / 783 310
E-Mail: pressestelle@finsterwalde.de

Informationen zur Bundestagswahl 2021 >>