Eltern-Kids-Club

Angebot wegen hoher Nachfrage ausgeweitet

Seit Oktober 2016 gibt es im Freizeit-Zentrum „White House“ in der Geschwister-Scholl-Straße den Eltern-Kids-Club. Eingeladen sind alle Mütter und Väter mit ihren Kindern im Alter von bis zu drei Jahren, die natürlich auch ihre älteren Geschwisterkinder mitbringen dürfen. Bisher fand das Treffen 14-tägig statt und wurde von 10-12 Müttern und Vätern und ihren Babys besucht. Seit Februar wird der Eltern-Kids-Club nun jeden Mittwoch stattfinden, wobei sich Vormittags- und Nachmittagszeiten für den Treff 14-tägig abwechseln. Für die nächsten Termine ist unter anderem ein Erste-Hilfe-Kurs, der besonders auf die Gegebenheiten bei Babys und Kleinkindern eingeht, geplant. Außerdem werden Themen wie Babymassage und gesundes Kochen für Kleinkinder auf der Tagesordnung stehen. Dazu wird die Gruppe mit dem Netzwerk „Gesunde Kinder“ zusammenarbeiten. Themenvorschläge der Eltern sind jederzeit gern gesehen, die Teilnahme an den Treffen des Eltern-Kids-Clubs ist unverbindlich und kostenfrei.

Die nächsten Termine finden Sie hier.

 

Willkommensgeschenk

Jedes Finsterwalder Baby bekommt zur Begrüßung ein Willkommensgeschenk der Stadt Finsterwalde: Mütze, Bettsöckchen und ein Lätzchen – eine Ausstattung, die den Nachwuchs als echten Finsterwalder erkennen lassen. Dazu gibt es noch einen Gratis-Schnupperkurs im Babyschwimmen von den Stadtwerken und eine Broschüre mit Hinweise auf Angebote für Familien. „Wir möchten mit dieser kleinen Geste eine Willkommenskultur in Finsterwalde etablieren und damit ausdrücken, dass Kinder  in unserer Stadt willkommen sind und wir uns über jeden Neubürger freuen“, sagt Bürgermeister Jörg Gampe.

Netzwerk Gesunde Kinder

Das Netzwerk Gesunde Kinder setzt sich für ein gesundes Aufwachsen von Kindern ein. Um dies zu erreichen, unterstützt es Strukturprozesse, bringt Entscheidungsträger und Akteure vor Ort zusammen, bündelt Angebote und begleitet Familien u. a. durch ehrenamtliche Familienpatinnen und –paten. Die Stadt Finsterwalde arbeitet im Netzwerk Gesunde Kinder.