Anträge für die Corona-Überbrückungshilfe II können ab sofort gestellt werden

Mit der Überbrückungshilfe II erhalten kleine und mittlere Unternehmen eine weitere Liquiditätshilfe für ihre Existenzsicherung. Die Anträge können ab sofort gestellt werden und umfassen die Fördermonate September bis Dezember 2020. Die Antragsfrist endet am 31. Dezember 2020.

Der Antrag muss über einen Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwalt oder vereidigten Buchprüfer im Namen des Antragstellers elektronisch (über die Antragstellung des BMWI) eingereicht werden. Die Kosten hierfür können als betriebliche Fixkosten ebenfalls innerhalb des Förderprogramms geltend gemacht werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Investitionsbank des Landes Brandenburg:

https://www.ilb.de/de/wirtschaft/zuschuesse/corona-ueberbrueckungshilfe-ii/#meldung-1442497