Informationen April

Liebe Finsterwalderinnen und Finsterwalder,

ein tolles 8. Finsterwalder Kammermusik-Festival liegt hinter uns. Mehr als 1200 Besucherinnen und Besucher haben sich die insgesamt elf Konzerte in der Trinitatiskirche und im Logenhaus angesehen – das ist ein Besucherrekord, auf den unsere beiden künstlerischen Leiter, Johanna Zmeck und Nassib Ahmadieh, zurecht stolz sind. Die Werke Edvard Griegs, die sich wie ein roter Faden durchs Programm zogen, haben Jung und Alt erfreut. Ein besonderer Höhepunkt war sicher das Abschlusskonzert am 7. April, bei dem Johanna Zmeck auf einem Steinway-Flügel musizierte und gemeinsam mit ihren Kollegen vom Weimarer Klavierquartett und Astrid Schütte einen wunderbaren Festivalabschluss bot.

Besonders erfreulich ist, dass mit Beginn der Kammermusik junior-Reihe erstmals regionale Talente während des Festivals „Bühnenluft schnuppern“ konnten. Ich denke, dass die herausragenden Leistungen der Finsterwalder Musikschülerinnen und Musikschüler während des Landeswettbewerbs „Jugend musiziert“ eindrucksvoll gezeigt haben: bei uns in der Sängerstadt ist großes musikalisches Potenzial vorhanden, das wir gern weiter fördern möchten. Den Delegierten zum Bundeswettbewerb von „Jugend musiziert“, der rund um Pfingsten in Lübeck stattfindet, drücken wir natürlich schon jetzt die Daumen.

Die drei Tage „Hamburger Fischmarkt“ haben wieder für ordentlich Trubel auf unserem Marktplatz gesorgt, das Straßenfest in der Langen Straße ist längst zum festen Programmpunkt in unserem Kulturkalender geworden.  Für das große Engagement auf Seiten der Sparkasse Elbe-Elster, des Jungunternehmervereins und des Vereins LebensART Lange Straße Finsterwalde e.V. können wir einmal mehr „Danke“ sagen. Sie bereichern die Kulturlandschaft unserer Stadt ungemein und tragen so zu einer lebens- und liebenswerten Stadt bei.

Ein weiterer Veranstaltungshöhepunkt, den Sie, liebe Finsterwalderinnen und Finsterwalder, sich schon jetzt in ihre Kalender eintragen sollten, wird das Stadtfest anlässlich der 30-jährigen Städtepartnerschaft zwischen Eppelborn und Finsterwalde verbunden dem 2. Finsterwalder Biermarkt sein. Freuen Sie sich am 8. und 9. Juni auf zahlreiche kulturelle Beiträge und natürlich die verschiedenen kleinen und großen Brauereien, die ihre Produkte auf unserem Marktplatz vorstellen werden, unter anderem wird es ein Spezialbier des Finsterwalder Brauhauses zum Stadtfest geben.

Liebe Finsterwalderinnen und Finsterwalder,

der Verkehr rollt bereits seit einigen Wochen auf der Leipziger Straße, aber so ganz offiziell eröffnet wurde sie bisher noch nicht, dabei haben unsere vier Finsterwalder Sänger schon längst die passende neue Strophe in der Schublade liegen. Am 4. Mai 2018 wird es die Eröffnung nun geben, denn der Tag der Städtebauförderung, der offiziell erst am Folgetag stattfindet, ist ein bestens passender Anlass dazu. Warum wir in Finsterwalde bereits am 4. Mai den bundesweit stattfindenden Tag der Städtebauförderung begehen? Um am 5. Mai niemanden vor „die Qual der Wahl“ stellen zu müssen, da an diesem Tag bereits unser traditioneller Arbeitseinsatz im Freibad geplant ist, zu dem ich Sie, wie in den vergangenen Jahren an dieser Stelle herzlich einladen möchte. An diesem Tag wollen wir unser Freibad gemeinsam aus dem Winterschlaf holen und dessen Umfeld wieder ansehnlich gestalten. Packen Sie mit mir und den vielen engagierten Bürgerinnen und Bürgern  gemeinsam an, damit unseren Kindern und allen Besucherinnen und Besuchern auch in diesem Jahr  wieder ein tolles Badeangebot zur Verfügung steht.

Liebe Finsterwalderinnen und Finsterwalder,

neben dem wunderbaren Kulturangebot, dass die vergangenen und die kommenden Wochen ausfüllt, sind wir auch eine sportliche Stadt. Das belegen nicht zuletzt die zahlreichen Auszeichnungen von Finsterwalder Sportlerinnen und Sportlern bei der Ehrung der Sportler des Jahres durch den Kreissportbund am 9. April.

Den Sonderpreis erhielten, gewissermaßen für ihr sportliches Lebenswerk, Sieglinde und Günter Hartung vom ASC Finsterwalde. Die beiden Senioren traten und treten allein in diesem Jahr in ihren Altersklassen bei deutschen und europäischen Meisterschaften an. Sie erbringen seit Jahren sportliche Höchstleistungen und repäsentieren damit nicht zuletzt in besonderer Weise unsere Sängerstadt als Sportstadt Finsterwalde auf internationaler Bühne. Dass die Nachwuchsarbeit beim ASC Finsterwalde ebenfalls wunderbar funktioniert, beweist die Auszeichnung von Ina Palm als Sportlerin des Jahres in der Alterskategorie Mädchen. Die junge Leichtatheletin kann ebenfalls auf Titelgewinne bei den deutschen Meisterschaften zurückblicken. Weiterhin bei den Mädchen geehrt wurden Marie Kaiser und Charlotte Hoffmann (Judo), Lea Rößler (Fußball), Anna-Lena Noack (Tennis), Margaretha Wend und Clara Schneider (Radsport). Nachwuchsschwimmer Gustav Gärtner wurde in der Alterskategorie Jungen für seine sportlichen Erfolge ausgezeichnet. Lukas Lehnig, der als Bogenschütze beim BSV Grün-Weiß Finsterwalde sehr erfolgreich ist, wurde „Sportler des Jahres 2017“ bei den Jungen. Eine breit gefächerte Spielgemeinschaft aus Doberlug-Kirchhain, Tröbitz, Friedersdorf, Oppelhain und Finsterwalde wurde in der Kategorie „Jugendmannschaften“ ausgezeichnet und zeigt: Sport funktioniert in der Sängerstadtregion auch über Stadt- und Gemeindegrenzen hinweg ganz einwandfrei. Bei den Frauen wurde Kornelia Behn, bei den Erwachsenenmannschaften das Tanzpaar Torsten und Astrid Chemik zur Auszeichnung nach vorn gerufen. Alle drei sind im Tanzsportclub Sängerstadt aktiv. Olaf Wildau (Tenis) wurde in der Alterskategorie „Männer“ ausgezeichnet, ebenfalls Henning Bommel als Radpsortler des RSC Finsterwalde, der auch als „Sportler des Jahres 2017“ geehrt wurde, aber derzeit im Trainingslager ist, sodass Radsport-Urgestein Dieter Pätzold die Auszeichnung stellvertretend für ihn entgegen nahm. Für die Finsterwalder Radpsortler steht in den kommenden Wochen ein wichtiges „Heimspiel“ auf dem Plan. Zum traditionellen „City-Rennen“ am 1. Mai werden wir wieder zahlreiche Radsportlerinnen und Radsportler aus ganz Deutschland bei uns begrüßen dürfen. Allen Sportlerinnen und Sportlern gratuliere ich zu ihren Auszeichnungen und wünsche weiterhin Erfolg, aber vor allem Freude beim Sport.

Liebe Finsterwalderinnen und Finsterwalder,

in den nächsten Tagen steht für viele Kinder und Jugendliche ein großer Schritt auf dem Weg ins Erwachsenenleben an. Sie feiern Jugendweihe, Kommunion oder Konfirmation. Dazu wünsche ich Ihnen alles erdenklich Gute.

Nach den Osterfeiertagen ist bekanntlich vor den Feiertagen zu Christi Himmelfahrt und Pfingsten. Genießen Sie die freien Tage bei hoffentlich gutem Wetter – ich lade Sie ein: Schauen Sie im auf dem Waldspielplatz in der Bürgerheide oder in unserem Tierpark vorbei. Bei dieser Gelegenheit können Sie auch die in den letzten Wochen und Tagen geborenen Tierkinder in den verschiedenen Gehegen kennenlernen. Sollte das Wetter einmal weniger schön ausfallen, lege ich Ihnen die Ausstellung von Ramona Kiesnere, die ab dem 3. Mai im Rahmen der Sparkassen Kunstallee zu bewundern ist, ans Herz. Spätestens beim Anblick der farbenfrohen Werke der Künstlerin aus unserer Partnerstadt Salaspils in Lettland, kommt die Sommerlaune zurück. Ich wünsche Ihnen eine schöne Zeit in Ihrer Sängerstadt.

 

Es grüßt Sie herzlich

 

Ihr Bürgermeister Jörg Gampe