Informationen März

Liebe Finsterwalderinnen und Finsterwalder,

die närrische Zeit ist vorbei, es geht in zügigen Schritten auf Ostern zu, auch wenn das Wetter uns an manchen Tagen direkt zurück in den Winter versetzen möchte.  Umso besser, dass es bei uns in der Sängerstadt auch zahlreiche Möglichkeiten gibt, sich drinnen im Warmen zu beschäftigen. Ganz besonders habe ich mich gefreut, dass ich so viele von Ihnen zum Eröffnungskonzert des diesjährigen Kammermusik-Festivals in der Trinitatiskirche am 3. März begrüßen durfte. Ich denke, dass das Bläserquintett „Berlin City Brass“ uns einen schwungvollen Auftakt geboten hat.

In diesem Jahr gibt es zwei ganz besondere Neuerungen in unserem gewohnten Festivalprogramm. Zum einen gibt es zwei Konzerte, die wir in der wunderbaren Akustik der Trinitatiskirche erleben dürfen und damit eines mehr als in den Vorjahren. Die Konzertabende dazwischen finden in der gewohnten und geschätzten Atmosphäre des Finsterwalder Logenhauses statt. Zum anderen starten wir in diesem Jahr mit Kammermusik junior. Bei drei Konzerten dürfen unsere Finsterwalder Nachwuchstalente Bühnenluft schnuppern und die Zuhörerinnen und Zuhörer im Logenhaus verzaubern. Ich habe einige von ihnen bereits vorab hören dürfen und war wirklich beeindruckt, welch großes Repertoire die Nachwuchsmusikerinnen und –musiker in ihren jungen Jahren bereits haben.

Ich ermuntere Sie, schauen Sie sich die kommenden Konzerte des Festivals an und erleben Sie Kultur hautnah in unserer Sängerstadt. Noch gibt es wenige Karten, die Sie ganz einfach über das Internet oder wie gewohnt in unserer Touristeninformation sichern können.

Für unsere jüngsten hielt der März abseits des Kammermusik-Festivals noch einen weiteren kulturellen Höhepunkt bereit. Die Wanderoper hatte, genau wie in den letzten Jahren, Station in der Gaststätte Alt-Nauendorf gemacht. In diesem Jahr durfte das junge Publikum bei „GOLD!“ eine Neuauflage des Grimm-Märchens „Vom Fischer und seiner Frau“ erleben und dabei auch einiges über Habgier, Bescheidenheit und unsere moderne Welt lernen. Ich denke, dass es allen wieder gut gefallen hat und wir uns schon auf die nächsten Jahre freuen können.

Für die Zeit nach Ostern und dem Kammermusik-Festival möchte ich Ihnen aber noch weitere Veranstaltungen ans Herz legen: Am Sonntag nach Ostern und damit genau einen Monat nach dem internationalen Frauentag lädt der Frauenchor Finsterwalde Sie herzlich zum Frühlingskonzert in die Trinitatiskirche ein.

Ebenfalls geräuschvoll aber weniger lieblich wird es wohl am 14. April werden, wenn die Marktschreier des Hamburger Fischmarktes wieder unser Stadtzentrum mit ihren Angeboten erfüllen. Am Abend laden die Organisatoren des Straßenfestes in der Langen Straße zum „Anblühen“ des Frühlings und nicht wie sonst zum „Anglühen“ zum Start in die Glühweinsaison im Winter. Die Motto-Änderung dürfte auch den Kameradinnen und Kameraden unserer Freiwilligen Feuerwehr Finsterwalde gefallen, denn die haben auch im ersten Viertel von 2018 wieder jede Menge zu tun. Umso erfreulicher ist es, dass sie am 12. März einen neuen Einsatzleitwagen (ELW I) vom Landkreis übergeben bekommen haben. Gemeinsam mit Stadtbrandmeister Michael Kamenz freue ich mich über die Verstärkung im Fuhrpark und auch auf die beschaffte neue Einsatzkleidung.

Liebe Finsterwalderinnen und Finsterwalder,

Sie sehen, wir brauchen uns in Sachen Kulturangebot wirklich nicht zu verstecken. Dementsprechend hoffen wir, mit unseren zukünftigen Ideen auch die Jury des Wettbewerbs Zukunftsstadt 2030+ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung überzeugen zu können. In den kommenden Wochen wird unser Wettbewerbsbeitrag zu Papier gebracht, vorher möchten wir ihre Meinungen und Anregungen zu den bisherigen Überlegungen gern noch einmal hören. Am 18. April  findet dazu der nächste Stadtdialog in der Arche in der Schloßstraße statt. Ich lade Sie herzlich ein, schauen Sie vorbei und diskutieren Sie mit uns die Zukunft unserer Stadt.

Liebe Finsterwalderinnen und Finsterwalder,

Allen kleinen und großen Kindern möchte ich an dieser Stelle schon einen Tipp für das Osterwochenende geben: der  Osterhase hüpft am Ostersonntag wieder durch unseren Tierpark und versteckt  viele bunte Eier, die nur darauf warten, von Euch gefunden zu werden. Allen Schulkindern wünsche ich tolle Osterferien, die Sie hoffentlich bei schönem Wetter verbringen können.

Ihnen allen wünsche ich ein frohes und erholsames Osterfest. Egal ob Sie verreisen oder zu Hause im Kreis ihrer Familie die freien Tage verbringen – nehmen Sie sich die Zeit zum Entspannen vom ersten Jahresviertel, das, so empfinde ich es zumindest, schon wieder viel zu schnell vergangen ist.

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Bürgermeister

Jörg Gampe