Information November

Liebe Finsterwalderinnen und Finsterwalder,

nach Monaten und Wochen voller Umleitungen wird unsere Stadt zunehmend besser befahrbar. Am 27. Oktober konnten wir die Südtangente, die vom Kreisverkehr bei den Stadtwerken bis zum Kreisverkehr an der Grenzstraße führt, freigeben. Am ersten Advent wird unsere „Operation am offenen Herzen“, wie ich die Baustelle in der Berliner Straße immer genannt habe, erfolgreich beendet werden. Dann steht einem weihnachtlichen Bummel in der Einkaufsstraße nichts mehr entgegen, was vor allem die Gewerbetreibenden freuen wird. Die Bauzeit hat ihnen so manche Laufkundschaft genommen und dennoch war es schön zu sehen, dass viele Finsterwalderinnen und Finsterwalder unseren Geschäften treu geblieben sind. Für Fußgänger und Radfahrer gibt es noch weitere gute Nachrichten für zukünftige Einkaufsbummel in unserem Stadtzentrum: mit der Fertigstellung der Berliner Straße wird unsere Innenstadt zur verkehrsberuhigten Tempo-30-Zone – ein Meilenstein zur Stärkung der Innenstadt als Einkaufsstandort für die Sängerstadtregion. Die Möglichkeit, das Stadtzentrum südlich umfahren zu können, führt dazu, dass die Verkehrsimmissionen geringer werden und  der Durchgangsverkehr weniger  wird, sodass die Einkaufsstraßen, der Markt und die Grünanlagen für Fußgänger und Radfahrer noch attraktiver werden.

Liebe Finsterwalderinnen und Finsterwalder,

Vom 16.-18. November ist es wieder soweit – der Gesangswettbewerb des Landkreises Elbe-Elster um den Finsterwalder Sänger bereichert einmal mehr unsere Kulturlandschaft. Als Sängerstadt freuen wir uns darüber natürlich besonders und unterstützen die Veranstaltung tatkräftig. Auch unsere Stadtwerke und die Wohnungsgesellschaft sowie zahlreiche weitere Unterstützer leisten einen großen Beitrag zur Finanzierung des Wettbewerbs, sodass neben regionalen Talenten auch Künstler aus Korea, Litauen, Burundi, Polen und Deutschland zur Teilnahme gelockt werden konnten. Zum Auftakt am 16. November wetteiferten zunächst Sängerinnen und Sänger aus dem Landkreis beim regionalen Wettbewerb in der Finsterwalder Marktpassage um den begehrten Förderpreis der Sparkassenstiftung „Zukunft Elbe-Elster-Land“. Einen Tag später begann für die internationalen Gastkünstler der eigentliche Wettbewerb um den Finsterwalder Sänger. Den Abschluss an diesem Abend bildet die gemeinsame Jamsession der Teilnehmer und auch von interessierten Besuchern. Am 18. November stand dann fest, wer den Titel „Finsterwalder Sänger“ von nun an stolz tragen darf.

Liebe Finsterwalderinnen und Finsterwalder,

obwohl das „Lutherjahr“, das anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums im vergangenen Jahr am 31. Oktober ausgerufen wurde, mit dem diesjährigen Reformationstag endete, hat es in unserer Stadt langfristige Spuren hinterlassen. Einige von Ihnen haben den neuen Stelenweg, der über das Wirken der Reformation in unserer Stadt informiert, bereits erkundet. An sieben Stationen, die im Stadtzentrum verteilt sind, gibt es einiges zu entdecken, denn obwohl Martin Luther unsere Stadt wohl nie selbst besucht hat, hat sein Handeln vor 500 Jahren unser heutiges Leben maßgeblich beeinflusst. Haben Sie gewusst, dass er etwa das Wort „Denkmal“ erfunden und damit das lateinische „monumentum“ abgelöst haben soll? Auch der Weihnachtsgottesdienst und das Krippenspiel, das sicher viele von Ihnen in einem Monat besuchen werden, wäre ohne ihn gänzlich unverständlich. Tatsächlich neigt sich das Jahr schon wieder dem Ende zu, wie immer ist die Zeit viel zu schnell vergangen. Für die anstehenden Wochen bis zum Jahresende wünsche ich Ihnen deswegen vor allem eine besinnliche Adventszeit und viele frohe Stunden im Kreise Ihrer Liebsten. Alle Jahre wieder darf ich Sie zu unserem Weihnachtsmarkt einladen, der in diesem Jahr vom 15.-17. Dezember stattfindet. Dort wird es sicher wieder viele Weihnachtsleckereien zu genießen geben. Wer zum Ausgleich auch in den dunklen Wintermonaten nicht auf sein Lauftraining verzichten möchte, dem steht unser Stadion des Friedens seit dem 7. November wieder zum „Mondscheinlauf“ zur Verfügung. Jeden Dienstag kann auf der beleuchteten 400- Meter-Rundbahn zwischen 18:00 und 19:30 Uhr trainiert werden. Ob beim Weihnachtsmarkt oder beim Mondscheinlauf – ich lade Sie herzlich ein, an beidem teilzunehmen.

 

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Bürgermeister Jörg Gampe

Bürgermeister

Jörg Gampe
Außenstelle Langer Damm 22
03238 Finsterwalde

Assistenz Frau Schilf  03531 783 101
E-Mail: assistenz-bgm@finsterwalde.de