Verkehrseinschränkungen und Sperrungen am 6. September standen nicht im Verantwortungsbereich der Stadt Finsterwalde

Es gab Frust und Ärger unter den ansässigen Händlerinnen und Händlern über die starken Sicherheitsmaßnahmen zum Besuch der Bundeskanzlerin am 6. September 2017, einige Mitarbeiter der Stadt sind sogar persönlich angegangen worden. Dabei hat die Stadtverwaltung auf die Sperrungen und Verkehrseinschränkungen keinerlei Einfluss nehmen können. Angemeldet wurde die Veranstaltung vom Bundesverband der CDU, die Polizei beantragte daraufhin die erforderlichen Sperrungen zur Gewährleistung der Sicherheit und Ordnung beim Landkreis Elbe-Elster, der diese als zuständige Genehmigungsbehörde erteilte.

Der Unmut der Gewerbetreibenden darüber, dass deren Kunden die Geschäfte nur noch eingeschränkt erreichen konnten oder der Lieferverkehr ab den Vormittagsstunden nicht mehr zum Marktplatz gelassen wurde, ist verständlich, dennoch traf er am Mittwoch die Falschen. Vor allem die Mitarbeiterinnen im Außendienst des Ordnungsamtes wurden in für sie ungewohnt bösartiger Art und Weise angegangen.  

Wochenmarkt trifft Kultur am 2. September

Der nächte kulturelle Wochenmarkt findet am Samstag, dem 2. September statt. Traditionell werden um 9.30 Uhr die Finsterwalder Sänger die Veranstaltung eröffnen. Anschließend wird der Singekreis Lausitz  auf den Rathaustreppen singen. Danach tritt das Orchester der Bergarbeiter Plessa auf und bringt spätsommerliche Evergreens, Schlager, Marsch, Polka und Swing zu Gehör. Der Frischemarkt beginnt bereits um 7.00 Uhr.

450 Tonnen Kies lockten 60 Teams zum 7. Finsterwalder Beach-Cup

Es wurde geschmettert, gebaggert, gekämpft und gehofft – meist darauf, dass die Wolken dicht halten und der 7. Finsterwalder Beach-Cup nicht zur Schlammschlacht wird. Das Daumendrücken hat geholfen, es blieb trocken, sodass dem munteren Volleyballspiel am zweiten Augustwochenende nichts im Wege stand. 60 Teams traten an zwei Spieltagen gegeneinander an. Sie alle wurden von René Stolpe von der Sparkasse Elbe-Elster, Moderator Felix Magister und Bürgermeister Jörg Gampe am Samstagmorgen auf dem Marktplatz begrüßt. Den längsten Anreiseweg hatten die Teams aus Bremen und Oldenburg - die gute Erfahrung der vergangenen Beach-Cup-Jahre hatte sie wieder in die Sängerstadt gelockt, die am Wochenende mal wieder beweisen konnte, dass sie auch Sportstadt ist.

Weiterlesen ...

Nachtbaden mit Open-Air-Kino im Freibad Finsterwalde

Am kommenden Donnerstag ist es nun endlich wieder soweit. Sommerliebende Filmfans kommen im Finsterwalder Freibad voll auf Ihre Kosten, denn die beliebte Veranstaltungsreihe der Stadtwerke - „Nachtbaden mit Open-Air-Kino“ - wird fortgesetzt.  Den Anfang am 17.08 macht der Film „Radio Heimat – Damals war auch scheiße!“. Am darauffolgenden Donnerstag sehen Sie „Kundschafter des Friedens“ und am 31.08. präsentiert die Sparkasse Elbe-Elster „Gemeinsam wohnt man besser“. Auf Grund der umfangreichen Vorbereitungen schließen die Stadtwerke Finsterwalde GmbH das Freibad an diesen Tagen für den öffentlichen Badebetrieb bereits um 18.00 Uhr. Einlass zur Veranstaltung ist jeweils ab 20.00 Uhr, die Vorstellung beginnt bei Einbruch der Dunkelheit. Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt. Wir bitten um Verständnis, dass der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken nicht gestattet ist.
Weitere Filminfos gibt es hier. Wir freuen uns auf zahlreiche Filmfans.

Projekt Stadthalle in Berlin vorgestellt – Fördermittelantrag wird bis Oktober erarbeitet

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) stimmt optimistisch

 Bereits im März hatte es ein positives Signal zur Bereitstellung von Fördermitteln aus dem Bundeshaushalt gegeben: der Haushaltsausschuss hat den von Michael Stübgen MdB persönlich  unterstützten Fördermittelantrag der Stadt Finsterwalde für den Bau der Stadthalle mit einem Fördervolumen von 1,7625 Millionen Euro bewilligt. Der Fördermittelantrag wurde bereits im Herbst 2015 im Rahmen des Programms: "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ des BMUB gestellt. Bei einem Programmvolumen von 100 Mio. Euro bis 2018 und mehr als 1.000 Anträgen war das Programm um ein Vielfaches überzeichnet.

Weiterlesen ...

Knapp 2000 Besucher beim Finsterwalder Tierparkfest

Mit einer Verdoppelung der Besucherzahlen aus den vergangenen Jahren hatte man im Tierpark nicht gerechnet und doch weiß Tierparkleiter Torsten Heitmann den Grund dafür zu benennen: „Wir haben in den vergangenen Jahren rund 360 000 Euro in den Ausbau unseres Tierparkes investiert und konnten ihn so noch schöner machen.“ Sämtliche Parkmöglichkeiten waren belegt, alle Programmpunkte waren „ausgebucht“ und am Nachmittag wurde dann sogar der Kaffee knapp. Gefallen hat es den Gästen, die aus der ganzen Region anreisten, trotzdem. Vor allem die Kleinsten hatten beim Malen, Puzzeln und auf der Hüpfburg jede Menge Spaß. Die Führungen mit Tierparkleiter Torsten Heitmann waren ebenfalls beliebt, er wurde mit Fragen zu sämtlichen Tieren gelöchert und ließ die Mutigsten aus der Gruppe beim Füttern ganz nah an Lama, Esel, Zebramangusten und Co. heran.

Weiterlesen ...