Der neue Kalender „Finsterwalder Hausgeschichten“ 2019 ist da

Der Kalender Finsterwalder Hausgeschichten, seit Jahren fester Bestandteil der Öffentlichkeitsarbeit der Stadt, erscheint dieses Jahr wieder in seiner gewohnten Form. Nachdem im Jahr 2018, anlässlich der Fertigstellung der umfangreichen Sanierungsarbeiten, das Finsterwalder Schloss im Mittelpunkt des Kalenders stand, werden in diesem Kalender wieder Geschichten über die verschiedensten Finsterwalder Gebäude erzählt. Darunter befinden sich bekannte und geschichtsträchtige Bauwerke, die das Stadtbild von Finsterwalde prägen, aber auch eher unscheinbare und nicht so bekannte Häuser, die dennoch eine interessante Geschichte zu berichten haben - Geschichten von Handel, Wandel, Gastlichkeit, von Bauherren und Baumeistern, vom Bauen und Umbauen oder einfach vom Leben und Arbeiten der Menschen.

Ab sofort ist der Kalender für 5,00 EUR an folgenden Stellen erhältlich:

Buchhandlung Mayer - Berliner Straße 42, • Presse-Lotto-Tabak-Shop Steffen Noack – Südpassage und Berliner Straße 6, • Confiserie - Südpassage, • Lotto-Shop Rößchen - Kaufland, • Büro- und Schreibwarengeschäft Passin - Am Wasserturm 27, • Hotel zum Vetter – Lange Straße 15, • Tonträger- und Buchhandlung Discover – Berliner Straße 19, • Drogerie- und Reformwaren Angelika Schubert – Langestraße 6-8, • Q1-Tankstellen - Rosa-Luxemburg-Straße und Dresdner Straße, • Stadtverwaltung – Empfangsbereich Eingang C, • Kreismuseum - Lange Straße 6-8, • Touristeninformation/Sängerstadtmarketingverein - Rathaus

Die Tradition des Hausgeschichtenkalenders soll auch im Jahr 2020 fortgeführt werden. Hier sind die Stadt Finsterwalde und der Sanierungsträger DSK wieder auf die Mitarbeit von interessierten und kreativen Köpfen der Stadt Finsterwalde angewiesen. Wir freuen uns auf Ihre Ideen ….

Anregungen und Themenvorschläge für den Kalender 2020 senden Sie bitte an folgende E-Mail-Adresse: denise.dittmann@dsk-gmbh.de. Oder Sie kommen einfach am 12.12.2018 um 17:30 Uhr zur Gesprächsrunde „Kalender 2020“ in das Kreismuseum, Lange Straße 6, mit dazu.

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Paula Vogel
Außenstelle Langer Damm 22
03238 Finsterwalde
Telefon 03531 / 783 310
E-Mail: pressestelle@finsterwalde.de