Rotary Förderpreis 2018 für Johanna Zmeck und Nassib Ahmadieh

Die musikalische Einleitung des Klarinettensembles mit Katrin Hübner, Johanna Ertle und Nadine Pluquette passte bestens zum Anlass des Abends im Logenhaus. Der Rotary Förderpreis wurde vom scheidenden Präsidenten Toni Boche an die Musikschulpädagogen Nassib Ahmadieh und Johanna Zmeck übergeben, letztere konnte leider nicht an der Verleihung teilnehmen.

Laudator Andreas Pöschl, der die beiden Preisträger als Kulturamtsleiter des Landkreises Elbe-Elster bestens kennt und schätzt, hob deren vielfältiges Engagement auf regionalen und internationalen Bühnen hervor. Vor allem die Etablierung des Finsterwalder Kammermusikfestivals seit 2011 sei ein enormer Gewinn für die Region, betonte er. Die erfolgreiche Lehrtätigkeit der beiden Pädagogen an der Kreismusikschule hat bereits vielen Schülerinnen und Schülern in den Landeswettbewerb, einigen sogar in den Bundeswettbewerb von „Jugend musiziert“ verholfen.

Nassib Ahmadieh, der den mit 1500 Euro dotierten Preis entgegen nahm, gab den größten Teil des Lobes an Johanna Zmeck weiter. Mit ihrem Fleiß, ihrem Talent für Organisation und ihrer Disziplin habe sie den wesentlichen Anteil am Gelingen des seit sieben Jahren stattfinden Kammermusikfestivals. „Als Musiker hat man zwei große Träume: zum einen, dass man wunderbare Konzerte in schönen Konzerträumen spielen kann und zum anderen: die Zustimmung und Anerkennung des Publikums. In Finsterwalde wurden uns beide Träume mehr als erfüllt und unsere Erwartungen übertroffen“, bedankte sich Nassib Ahmadieh und versprach, das Preisgeld weiter in die musikalische Entwicklung der Stadt zu investieren. Er betonte, dass Johanna Zmeck und er vor sieben Jahren, als sie die Idee des Kammermusikfestivals hatten, durch die Unterstützung und Vernetzung vom ehemaligen Musikschulleiter Siegfried Fritsche auf viele Helfer  trafen, die in kürzester Zeit alles möglich gemacht hatten. Besonders bedankte er sich bei Bürgermeister Jörg Gampe, der das Festival sofort als städtische Veranstaltung übernahm; bei der Gestaltungsagentur „Die Piktografen“, die innerhalb einer Woche das grundlegende Außenbild des Festivals definierten und bei Familie Stark, die das Logenhaus als beliebten Konzertraum zur Verfügung stellten.

Der Rotary Club Finsterwalde übergibt den Förderpreis jährlich ein Mal und zeichnete unter anderem auch Siegfried Fritsche damit aus. Den Abend der Preisverleihung nutzte der Club auch, um zwei neue Mitglieder in seine Reihen aufzunehmen: Matthias Mende und Landrat Christian Heinrich-Jaschinski sind seit dem 28. Juni offiziell dabei. Außerdem übergab Toni Boche den Staffelstab des Präsidenten an Rainer Borm, der die Geschicke der Finsterwalder Rotarier nun für ein Jahr leiten wird.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Paula Vogel
Außenstelle Langer Damm 22
03238 Finsterwalde
Telefon 03531 / 783 310
E-Mail: pressestelle@finsterwalde.de